Browsing Category

Herzhaft

    Mangold Omelette

    Kennst du das auch? Du hast den ganzen Tag Kuchen gegessen auf der Arbeit und dann kommst du nach Hause und hast Todesgelüste nach einer richtig deftigen, herzhaften Mahlzeit? Da kann ich aushelfen! Denn in wenigen Zeilen folgt auch schon mein erstes herzhaftes Rezept auf diesem famosen Blog: das Mangold Omelette mit Tofu!

    Ich gestehe, ich bin ein riesiges Mangold Fangirl. Und Tofu ist eh beste, da müssen wir ja nicht drüber reden. Und eine weitere Lieblingszutat von mir ist Kala Namak, schwarzes Salz mit einem starken schwefeligen Geruch. Das erinnert tatsächlich an hartgekochte Eier. Und selbstverständlich packen wir in unser Mangold Omelette eine ordentliche Menge davon!

    Im Rezept verwende ich den köstlichen Räuchertofu „Mandel-Sesam“ von Taifun. Ich habe es allerdings auch schonmal mit Erdnuss Tofu zubereitet, was auf jeden Fall auch zu empfehlen ist. Whasever: verwende einfach deinen Lieblingstofu. Auf gehts zur Fotoreihe:

    Zurück damit in die Pfanne und nochmal 10 Minuten warten.
    Gudn!

    Mangold Omelette

    Print Recipe

    Ingredients

    • ca. 600 g Mangold
    • 1 Pck. Tofu (zum Beispiel Mandel-Sesam oder Erdnuss)
    • 1 Zwiebel
    • Olivenöl zum Braten
    • 125 g Dinkel Vollkornmehl
    • 1 TL Zucker
    • 1/2 TL Backpulver
    • 1/2 TL Kala Namak (kann auch mehr sein, je nach Geschmack)
    • 1/2 TL Steak Gewürzmischung (oder etwas Ähnliches)
    • 15 g Hefeflocken
    • 2 TL Olivenöl
    • 200 ml kaltes Wasser

    Instructions

    1

    Die Zwiebel kleinschneiden und in Olivenöl anbraten.

    2

    Die Stiele vom Mangold abschneiden, in kleine Stücke schneiden und zu der Zwiebel in die Pfanne geben. Einige Minuten scharf anbraten.

    3

    Die Blätter vom Mangold in Streifen schneiden und auch in die Pfanne geben, Hitze leicht reduzieren.

    4

    Wenn die Blätter zusammengefallen sind, den Tofu in die Pfanne bröseln und ein paar Minuten anbraten.

    5

    In der Zwischenzeit den Teig zubereiten. Zuerst die trockenen Zutaten in einer Schüssel verrühren (Mehl, Zucker, Hefeflocken, Kala Namak, Gewürze, Backpulver), dann Öl und Wasser hinzugeben und mit einer Gabel oder einem Schneebesen verrühren.

    6

    Den Teig so in die Pfanne gießen, dass alles bedeckt ist. Ich habe ihn vorsichtig mit einem Löffel glatt gestrichen und verteilt.

    7

    Hitze nochmal reduzieren und das Omelette 10 Minuten braten.

    8

    Danach die Pfanne schwenken, sodass sich das Omelette vom Pfannenboden löst. Nun kann man es auf einen Teller geben. So wendest du das Omelette: die Pfanne umgedreht (wie einen Deckel) auf den Teller legen (ACHTUNG: Topflappen oder Handschuhe verwenden), beides festhalten und umdrehen.

    9

    Omelette von unten nochmal 10 Minuten braten.

    10

    Gudn!