Browsing Category

Fruchtig

    Quitten Quarkkuchen mit Streuseln

    Quitten sind ja quasi sehr harte Steine, die unfassbar gut schmecken. Die Verarbeitung dieser seltsam geformten Früchte ist anstrengend und man sollte dabei auf seine Finger aufpassen, aber es lohnt sich!
    Im Gemeinschaftsgarten des Bio-veganen Solawi Rhein-Main e.V. stehen sie zur Zeit in voller Pracht: unser Quittenbaum quillt über vor reifen Früchten. Und da lag die Entscheidung natürlich auf der Hand: ernten und Kuchen backen! Und welch schönere Umgebung kann man einer Quitte schaffen, als Streusel und Quark? Na das meine ich aber auch – keine!

    So sieht das beim Schälen aus, das klappt eigentlich ganz easy.

    Zum Vierteln habe ich das große Messer verwendet. Als ich das Kerngehäuse entfernen wollte, hat das kleine Messer besser funktioniert.

    Am Ende war ich die Siegerin und die Quitten-Scheiben endlich gezuckert im Topf.

    Auf dem folgenden Bild seht ihr die köstliche Streuselmasse für Boden und Streusel.

    2/3 der Streuselmasse werden schwupsdiwups zu einem herrlichen Boden in der Springform. Ich bin spülfaul und verwende deswegen immer Backpapier. Ihr könnt die Form natürlich auch mit Margarine einfetten.

    Den Sud, der beim Dünsten der Quitten entsteht, musst du auf jeden Fall auffangen und zur Quarkmasse dazugeben. Das gibt ein herrliches Aroma!

    Kunst mit Quitten:

    Fertig!

    Und jetzt: schmecken lassen!

    Quitten Quarkkuchen mit Streuseln

    Print Recipe

    Ingredients

    • 300 g Mehl
    • 250 g Zucker
    • 150 g Margarine
    • 1/2 TL Salz
    • 800 g Quitten
    • 1 Stück Ingwer (knapp 20 g)
    • 2 Becher Sojaquark
    • 1 Pack. Vanille-Puddingpulver
    • 1 Zitrone

    Instructions

    1

    Als Erstes werden die Quitten geschält, geviertelt und das Kerngehäuse entfernt. Nun die Viertel in schmale Scheiben schneiden. Bei mir hat das ziemlich lange gedauert und ich habe all meine scharfen Messer ausgetestet. Immer wenn ein paar Scheibchen fertig geschnitten waren, habe ich sie in den Topf gegeben und mit etwas Zucker bestreut. In den Topf kommt außerdem das geschälte Stück Ingwer. Am Ende habe ich insgesamt 50 g Zucker verwendet.

    2

    Am Ende den Topf auf die Herdplatte stellen und bei mittlerer Hitze zum "Kochen" bringen. Die Quitten-Scheiben schön lange dünsten, bis sie wirklich weich sind. Durch die Zugabe des Zuckers ziehen die Früchte etwas Saft, sodass du kein Wasser o.ä. zugeben musst. Zwischendurch immer mal umrühren. Meine Quitten waren ca. 30 Minuten auf dem Herd.

    3

    Während die Quitten fröhlich vor sich hin dünsten, kannst du schonmal den Boden und die Streusel vorbereiten. Hierzu vermischst du das Mehl mit 150 Zucker und dem Salz und gibst danach 150 Margarine hinzu. Nun mit den Händen grobe Streusel kneten. 400 g dieser Streuselmasse gibst du nun in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Standard, 26 cm). Der Rest kommt später als Streusel auf den Kuchen. Den Boden drückst du mit den Fingern fest, der Rand sollte ca. 2 cm hoch sein.

    4

    Für die Quarkmasse gibst du 50 Zucker und das Päckchen Vanillepuddingpulver in eine Rührschüssel. Dazu kommen der Saft einer Zitrone und der abgetropfte Quittensud. Alles gut verrühren, sodass sich das Puddingpulver auflöst. Nun gibst du die beiden Becher Sojaquark dazu und verrührst alles gut mit dem Handrührgerät. Die Quarkmasse kommt nun auf den Kuchenboden.

    5

    Jetzt ist der Moment gekommen, den Ofen auf 150° C vorzuheizen,

    6

    Als Nächstes kommen die Quittenscheiben auf die Quarkmasse. Ich habe mir viel Mühe beim Dekorieren gegeben. Aber am Ende ist es dann auch egal, weil man das schöne Muster gar nicht mehr sieht.

    7

    Als Letztes kommen die restlichen Streusel oben drauf.

    8

    Der Kuchen wird 70 Min. gebacken bei 150° C. Nach der Hälfte der Backzeit drehe ich ihn einmal um. Also von hinten nach vorne, nicht von oben nach unten.

    9

    Nach dem Backen sollte er einige Stunden abkühlen, am Besten über Nacht.

    Notes

    Schmeckt sicherlich auch fantastisch mit anderem Obst. Aber warum sollte man anderes Obst verwenden, wenn man Quitten verwenden kann? Macht keinen Sinn. Lassts euch schmecken!